Berufswahlseminar bot zahlreiche Informationen

Am Donnerstagabend waren die Schülerinnen und Schüler der Realschule Furth im Wald zusammen mit ihren Eltern zu Vorträgen eingeladen. Im Rahmen eines Berufswahlseminars stellten elf Vertreter verschiedenster Institutionen ihre Branche und die gebotenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten dar. Bevor ein junger Mensch die Entscheidung über seinen künftigen Ausbildungsberuf trifft, muss er Informationen sammeln um heraus zu finden, welcher Beruf möglichst am besten zu ihm passt. In der Phase der Berufsorientierung arbeiten hier die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die Schule und die heimische Wirtschaft Hand in Hand zusammen.

Weiterlesen

Drucken

Informationsabend zur FOS/BOS und Einführungsklasse am Gymnasium

Am Dienstag den 17. Januar 2023 fand an der Further Realschule der Informationsabend zum Übertritt an weiterführende Schulen statt. Dazu luden wir als fachkundige Referenten die Beratungslehrerin der FOS/BOS Cham Frau Christine Eisenhart und den Beratungslehrer des Robert-Schumann-Gymnasiums Herrn Markus ein.

Frau Eisenhart informierte ausführlich über die FOS/BOS (Foto: Matthias Schreiner)
 

Frau Eisenhart informierte ausführlich über die FOS/BOS. Während die Fachoberschule (FOS) direkt nach dem mittleren Schulabschluss an der Realschule besucht werden kann, muss dem Besuch der Berufsoberschule (BOS) zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgehen. An der Fachoberschule gibt es folgende vier Ausbildungsrichtungen: Gesundheit, Sozialwesen, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung. Die einzelnen Wahlpflichtfächergruppen an der Realschule bilden hierbei eine optimale Grundlage für die angebotenen Zweige. Mit einem Notendurchschnitt von besser als 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik oder mit der Vorrückungserlaubnis für die 11. Klasse des Gymnasiums wird man in die 11. Klasse der FOS aufgenommen. Mit mittlerer Reife und abgeschlossener Berufsausbildung gelangt man direkt in die 12. Klasse der BOS. Nach dem erfolgreichen Fachabitur (12. Klasse) ergeben sich diverse Studienmöglichkeiten an der Hochschule. Nach der fachgebundenen Hochschulreife (13. Klasse) dürfen an der Universität Studiengänge belegt werden, die der vorher belegten Ausbildungsrichtung entsprechen. Mit einer zweiten Fremdsprache kann die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben werden, so dass einem Absolventen alle universitären Studiengänge offenstehen.

Als Alternative zur FOS/BOS kann auch über die Einführungsklasse am Robert-Schuman-Gymnasium das Abitur erlangt werden. Die Einführungsklasse ist eine „besondere 11. Klasse“, die Schülern der Realschule mit einem Notenschnitt von 2,0 oder besser in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch den Zugang in die Oberstufe des Gymnasiums ermöglicht. Hierbei werden diese Jugendlichen passgenau auf die typisch gymnasialen Arbeitstechniken vorbereitet und in die Vielfalt der Fächer eingeführt, die dann ausnahmslos in der Oberstufe gewählt werden können. Das Erlernen einer weiteren Fremdsprache wie Französisch oder Spanisch steht ebenso im Curriculum. Somit steht auch hier dem Erwerb des Abiturs nichts mehr im Wege.

Beratungslehrer des Robert-Schumann-Gymnasiums

Mit großem Interesse verfolgten die anwesenden Further Realschüler und deren Eltern den Ausführungen der beiden kompetenten Referenten.

Drucken

Weihnachtsgrüße der Schulleitung

Diesen Advent
zünde ich ein Lichtlein an
für alle, die da draußen sind,
für Mädchen, Junge, Frau und Mann –
für jedes Menschenkind.

Diesen Advent
will ich Danke sagen
für Wasser, Strom und Licht,
und alles, was wir haben.
Denn jeder hat das nicht.

Diesen Advent
erbitt´ ich nur das Eine:
Dass kein Mensch auf dieser Welt
Vor Leid und Kummer weine,
kein Mensch diesen Advent…

Autor unbekannt

 

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu:

Kriege nah und fern, der Klimawandel und seine Auswirkungen,

Angst um die Versorgung mit Gas und Strom,

stark steigende Preise für Produkte des täglichen Bedarfs usw. –

Und trotzdem wird es Weihnachten

 Zeit und Gelegenheit darüber nachzudenken,

wofür ein Jeder, eine Jede ganz persönlich dankbar sein kann.

Die Schulgemeinschaft der Staatlichen Realschule Furth im Wald wünscht Ihnen

Weihnachtstage angefüllt mit Freude und guten Begegnungen

sowie ein gutes, gesundes, hoffnungsvolles Neues Jahr

Ulrike Partl-Mahlendorf (Schulleitung)                                            Peter Schmid (stellv. Schulleitung)

Drucken

SMV-Seminar in Waldmünchen

Zwei Tage mitsamt einer Übernachtung verbrachten die ersten und zweiten Klassensprecher der Staatlichen Realschule Furth im Wald vom 20.10. bis 21.10.22 beim SMV-Seminar in Waldmünchen. Nach der Begrüßung durch Lena Rüger, der Hauptverantwortlichen Referentin des Programms, und der Vorstellung des geplanten Programms sollten sich die Schülerinnen und Schüler aus den verschiedensten Klassen untereinander besser kennenlernen. Anschließend durfte jeder seine Wünsche und Erwartungen an das Seminar äußern.

Weiterlesen

Drucken

Bunte Herbstdekoration erfreut die Schulfamilie

Zur diesjährigen Herbstzeit erfreuen uns die Schüler*innen aus den 5., 6. und 7. Klassen mit einer gemeinschaftlichen Dekoration in unserer großen und lichtdurchfluteten Aula.

Im Fach Kunst gestalteten die 5. und 6. Klassen einen Baum voller Herbstblätter: Jedes einzelne Blatt ein Unikat. Zuerst mit Bleistift frei skizziert, wurde jedes Herbstblatt anschließend mit Wachsmalkreiden in perfekt gelungenen Farbverläufen mit den Herbstfarben rot, orange, gelb und braun gestaltet.

Im Fach Ernährung und Gesundheit dekorierten die 7. Klassen zum Themenbereich „Herbstzeit ist Kürbiszeit“. Bereits zu Hause wurden Kastanien, Blätter, Zierkürbisse und viele andere Dekorationsartikel gesammelt, die in Gemeinschaftsarbeit sehenswert arrangiert wurden.

Stellvertretend für alle engagierten Schüler*innen zeigt sich hier die Klasse 5 c vor den fertigen Kunstwerken.

Silvia Feulner FOLin

Drucken