• Anmeldezeitraum Übertritt: 29. Juli - 3. August 2022

  • 1

Vorlesetag an der Realschule

Auch externe Referenten lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor

Externe Vorleser unterstützten die Lehrkräfte der Realschule. (Foto: Stefan Tscherney)

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages wurde am vergangenen Freitag den einzelnen Klassen der Realschule Furth im Wald in einer ausgewählten Unterrichtsstunde aus unterschiedlichsten Büchern vorgelesen. Besonderer Dank galt dabei den externen Referenten, die die Lehrkräfte in sämtlichen Jahrgangsstufen dabei unterstützten. So fanden sich Pfarrer Bernd Rosner, Anja Riederer, Vera Müller, Franz Seidl, Sven Buhl, Ludwig Hofmann, Katharina Drescher-Seidl, Herbert Pongratz und Stefan Zeller am Vormittag in der Pausenhalle ein und wurden nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Ulrike Partl-Mahlendorf von den jeweiligen Klassensprechern zu ihren Unterrichtsräumen begleitet, wo die Gäste aus einem selbst ausgewählten Buch vorlasen. Dies geschah natürlich unter Beachtung eines extra erstellten und vom Gesundheitsamt Cham abgesegneten Hygienekonzeptes mit 2G und den ohnehin an Schulen üblichen Richtlinien. 

Martin Maier, neben den Lehrkräften Melanie Hofmann und Evi Schmidt Mitorganisator des diesjährigen Vorlesetages, betonte in einer kurzen Vorrede einerseits die Bedeutung des Lesens als Kulturkompetenz, betonte aber sichtlich erfreut über die große Anzahl an externen Vorlesern, dass durch diese Aktion den Schülern auch ein Stück Authentizität in den Unterrichtsalltag gebracht werden könne. Dies zeige den Kindern und Jugendlichen, so Maier, dass Lesen nicht nur einem vermeintlich kleinen Kreis Freude bereite, sondern von vielen als Erlebnis über die berufliche Tätigkeit hinaus erfahren wird. 

Drucken

„Läufer mit Herz“

Unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“ absolvierten die Further Realschüler im Rahmen eines Spendenlaufes fast 1300 Kilometer und eine Spendensumme in Höhe von sage und schreibe 2.224,95 €. Das Geld geht über den Verein „Läufer mit Herz“ zu 100 % an das Kinderdorf Guarabira (www.kinderdorf-guarabira.de) im Nordosten von Brasilien unter der Leitung des aus Neuötting stammenden Pfarrers Gerd Brandstetter und seiner christlichen Wohltätigkeitsorganisation amecc.

Pünktlich zum Schuljahresende überreichten die beiden Lehrer der Staatlichen Realschule Furth im Wald und Initiatoren des Spendenlaufes Tassilo Ertl und Markus Mingo die Spendensumme an Markus Rajzer von „Läufer mit Herz“, der den Spendenbetrag auf glatte 2.500,00 € aufrundete und direkt an die Wohltätigkeitsorganisation amecc weiterleitet.

Foto: Tassilo Ertl, Markus Rajzer und Markus Mingo, flankiert von Jasmin Wild und Alexander Hurka, stellvertretend für die Klasse 9 b, die das Projekt organisatorisch unterstützte.

Drucken

Musikworkshop mit Zdeněk Merta

Am Montag der letzten Woche vor den Weihnachtsferien fand im Tagungszentrum Furth im Wald ein Musikworkshop mit dem tschechischen Komponisten, Pianisten und Musikproduzenten Zdeněk Merta statt. Zdeněk Merta wurde am 25. April 1951 in Hranice na Moravě, Tschechoslowakei geboren. Er studierte Musik am Prager Konservatorium und Komposition an der Akademie der musischen Künste in Prag; Merta zählt heute zu den renommiertesten zeitgenössischen Komponisten Tschechiens. Von ihm stammt auch das Musical „Zahrada divů“ („Garten der Wunder“), das die Schülerinnen und Schüler der Wahlfächer Schulband, Schulchor, Tschechisch sowie der Bläserklasse Jgst. 6 am 23. Januar im Theater Pilsen besuchen werden. Die Veranstaltung wurde unter anderem auch durch die finanzielle Unterstützung von Seiten des Elternbeirats ermöglicht.

Weiterlesen

Drucken